Sperrmüll entsorgen

Preise anzeigen

Sperrmüllcontainer mieten: Was rund um die Abfallbeseitigung von Möbeln, Hausrat und Co. wichtig ist

Bis 11 bestellt – morgen gestellt

Gemeinsam mit uns können Sie gemischte Bauabfälle schnell und einfach entsorgen! Reservieren Sie Ihren gemischten Baumischabfallcontainer an Werktagen vor 11.00 Uhr, und Sie können ihn in der Regel schon am nächsten Arbeitstag verwenden.

5 Tage zum Festpreis

Hier bei AWL buchen Sie gemischte Baumischabfallcontainer
zum Festpreis:
Die Entsorgung, Transportkosten
und die Mehrwertsteuer

sind bereits im Preis enthalten.

Privat und gewerblich

Gemeinsam mit unseren regionalen Partnern, sind wir in der Lage Container für gemischte Bauabfälle von 1 Kubikmeter bis 36 Kubikmeter bereitzustellen.

Persönlicher Kontaktpartner

Wenn Sie weitere Fragen zu den Arten von Abfällen und Behältern haben, kontaktieren Sie uns einfach per Telefon oder E-Mail. Unsere Öffnungszeiten sind Montag bis Samstag von 8 bis 20 Uhr.

Sperrmüllcontainer: Ob für den privaten oder gewerblichen Gebrauch: Die Bestellung von Behältern für den Umgang mit Sperrmüll kann rund um die Uhr bei AWL erfolgen. Wir freuen uns, Ihnen unseren “Schon Morgenv Service” anbieten zu können. Täglich können große und kleine Produktmengen online bei AWL in ganz Deutschland bestellt werden. Auch in Ihrer Region!

Container bestellen

Container für Baumischabfall: Was darf rein?

Da Baumischabfälle (einschließlich gemischter Bauabfälle) sowohl mineralische als auch nicht mineralische Abfälle enthalten, kann der größte Teil der durch jede Baumaßnahme entstehenden Abfälle entsorgt werden. Das Folgende ist eine Übersicht über die Gegenstände, die im gemischten Baumischabfall Container entsorgt werden können:

  • Bauschutt
  • Kunststoffe wie Tapetenreste
  • entleerte Eimer
  • Kabel
  • Rohre
  • Verpackungen von Baustoffen oder unbehandelte Fensterrahmen mit und ohne Glasresten
  • Holzreste
  • Heizkörper
  • Türen (aus dem Innenbereich)
  • Lichtschalter
  • leere Kartuschen
  • Bleche
  • Träger
  • Gasbeton – Ytong®)
  • Metalle
  • Moniereisen
  • Betonreste
Online Kosten berechnen

Baumischabfall Container: Was darf nicht rein?

Obwohl Bauabfälle im Vergleich zu Bauabfällen eine Mehrzweckmischung sind, müssen einige Abfälle immer noch separat behandelt werden. Daher dürfen gefährliche Abfälle oder Sonderabfälle nicht in gemischten Bauabfallbehältern entsorgt werden. Sie können gefährliche Abfälle normalerweise anhand des Gefahrstoffetiketts oder des Gefahrstoffetiketts auf der Verpackung identifizieren. Stellen Sie sicher, dass der Baustellenabfall, der vom Containerservice behandelt wird, keine Farben, Lacke, Sprühdosen usw. enthält. Farbeimer, die voll oder halb voll sind, werden ebenfalls nicht als gemischte Mülleimer eingestuft. Dieser Abfall gilt als gesundheits- und umweltschädlich und wird daher als gefährlicher Abfall behandelt. Hier finden Sie eine detaillierte Übersicht über allgemein gültige gefährliche Abfälle, die in Müllcontainern auf Baustellen nicht zulässig sind:

  • Dachpappe
  • Mineralwolle/Glaswolle
  • Batterien
  • Lacke Lösungsmitte Farben (volle sowie halbvolle Farbeimer)
  • Gips
  • Spraydosen
0
Städte bundesweit
0
Zufriedene Kunden
0
AWL – Dienstleister
0
24/7 Buchbar

Praxistipp – Baustelle

Gehen Sie sicher, dass wirklich nur zugelassene Abfälle im Container zu finden sind. Das erreichen Sie ganz einfach, indem Sie eine „Baumischabfall was darf rein Liste” direkt am Container anbringen. So hat jeder Mitarbeiter die Übersicht und es landet nur im Mischcontainer, was erlaubt ist.

Rufen Sie uns an unter +49 (0) 800 – 70 111 77 (kostenlose Hotline), oder buchen Sie Ihre Container für Mischabfall direkt über unsere Website.
Wir entsorgen fachgerecht und günstig alles, was auf Ihrer Baustelle nicht mehr gebraucht wird.

Preise anzeigen

Häufige Fragen!

Mit dem Begriff „Baumischabfall“, gelegentlich auch als gemischter Bauabfall bezeichnet, meinen Experten bestimmte Abfallmischungen, die bei Renovierungs- und Abrissarbeiten häufig anfallen. Kommen verschiedene Materialien zusammen, sprechen wir vom Mischabfall. Dazu zählen beispielsweise Holzbalken, Beton oder Ziegelsteine, Glas. Auch Kabelreste, Kunststoffverpackungen oder Tapetenreste finden sich häufig im Mischmüll Container.

Grob gesagt, fällt alles, was auf der Baustelle übrigbleibt und nicht wiederverwertet werden kann, in die Kategorie Bauabfälle. Wer diese nicht selbst sortieren möchte, entsorgt sie bequem und schnell im Baumischabfall Container. Manche Stoffe lassen sich auch gar nicht trennen. So sind etwa Bauschutt und Tapetenreste oft untrennbar miteinander vermischt, wenn ein Gebäude oder Wände eingerissen werden. Hier macht der Container für Baumischabfall besonders viel Sinn. In diesem Zusammenhang sprechen wir von schweren Abfällen, also Steine, Schutt und ähnliches Material. Verpackungen, Tapeten, Kartonagen und anderes gilt als leichter Abfall. Finanziell kann sich das Trennen dieser beiden Arten lohnen: Haben Sie Bauschutt zu entsorgen, den Sie von Tapeten-, Holz- und anderen Resten trennen können, lässt sich dieser Abfall günstiger im Bauschuttcontainer entsorgen.

Auf den Recyclinghöfen gilt der Baumischabfall als Abfall zur Verwertung. Das bedeutet, er wird in Sortieranlagen sortiert und der größte Teil dann verbrannt. Weil sich viele dieser Abfälle nicht mehr vollständig voneinander trennen lassen, wandert der Löwenanteil in die Müllverbrennungsanlage.
Zwar ist die Entsorgung von unsortierten Abfällen praktisch. Allerdings darf auch in den Baumischcontainer nicht alles hinein, was so anfällt. So ist beispielsweise die Menge von mineralischen Stoffen, also Steinen oder Bauschutt, auch Erde, auf maximal 15% des gesamten Inhalts begrenzt.
Es lohnt sich, zur Abfallentsorgung die fachliche Beratung einzuholen. Je nachdem, welche Materialien und Rohstoffe anfallen, wie die Bedingungen auf der Baustelle sind, welche Gesamtmenge abtransportiert werden soll: Schonen Sie Budget und Umwelt, und nutzen Sie unsere Erfahrung in Sachen Abfallentsorgung. Wir beraten Sie gern, welchen Container Sie am besten für Ihr Projekt nutzen.

Sowohl Bauschutt als auch Baumischabfälle gehören zur Kategorie Bau- und Abbruchabfälle gemäß der Abfallverzeichnis-Verordnung. Dennoch unterscheiden sich die beiden Müllarten voneinander, und mit einer sorgfältigen Trennung sparen Sie bares Geld und erleichtern zudem das Recycling wiederverwertbarer Bestandteile.
Was unter Baumischabfall zu verstehen ist, haben wir bereits geklärt. Wenn von Bauschutt die Rede ist, dann sind ausschließlich mineralische Stoffe gemeint. Zu diesen Baumaterialien rechnen wir Backsteine und Beton, Ziegel und Klinker, Mörtelreste, Fliesen. Auch Keramik wie beispielsweise WCs und Waschbecken gehören dazu. Vorsicht bei der Entsorgung im Bauschutt Container: Hier dürfen keine Glas-, Tapeten- oder Erdreste am Material haften!
Die Trennung der beiden Abfallarten sollte sorgfältig vorgenommen werden, wenn Sie einen Bauschutt Container mieten. Falls sich in einem der beiden Containerarten Abfälle finden, die dort nicht hineingehören, kann es zu unschönen Nachzahlungen kommen.

Unter den Containern für Baustellenabfälle ist der für Baustellenmischabfall der teuerste. Das hängt damit zusammen, dass der unsortierte Mischabfall von den Entsorgungsexperten der Wertstoffhöfe noch getrennt und sortiert werden muss. Nur so können verwertbare Rohstoffe dem Recyclingkreislauf wieder zugeführt werden. Der Vorgang erhöht den Preis für die Entsorgung, und damit auch die Mischcontainer Kosten, die für Sie anfallen. Hier lässt sich möglicherweise bares Geld sparen: Wenn Sie vorab selbst Ihre Bauabfälle zumindest teilweise trennen und manches im Bauschutt Container entsorgen, sparen Sie die höhere Containermiete für Mischabfall. Lässt sich aus technischen, organisatorischen oder gar Platzgründen der Baumischcontainer nicht vermeiden, ist er ein echter Alleskönner in Sachen Abfallentsorgung.

Während der Container für Bauschutt bereits ab 128,33 € pro Kubikmeter angeliefert wird, kostet der Mischcontainer ab ca. 119,00 Euro pro Kubikmeter. Dafür entfällt für Sie der Arbeitsschritt der Abfalltrennung, wenn Sie sich für den Container Mischmüll entscheiden. Mitunter ist die Trennung verschiedener Abfallarten auf der Baustelle ohnehin nicht möglich. Bei der Planung und Buchung helfen Ihnen unsere Dienstleister gerne weiter. Lassen Sie sich bezüglich Größe und Art der Mietcontainer ausführlich von uns beraten. Wir finden individuelle Lösungen und liefern Ihnen nur die Container, die Sie für Ihr Projekt brauchen. Günstig, schnell und zuverlässig transportieren wir den Schutt und Mischabfall an die nächsten Recyclinghöfe und Deponien. Unser Service umfasst die Anlieferung und Ablieferung des Containers sowie den Transport zum entsprechenden Recyclinghof. Gerne machen wir Ihnen ein Angebot: Unsere Kostenkalkulation ist stets transparent, unsere Serviceleistung individuell auf Ihren Bedarf abgestimmt.

Container Preise anzeigen

Egal, ob kleine oder große Bauprojekte, Renovierung oder Neubau:

Fast jede Baustelle produziert eine Menge Abfall. Mineralische Stoffe, aber auch Glas- und Tapetenreste, Erde und Steine, Holz, Beton und vieles mehr bleibt beim Abriss oder Umbau übrig und muss fachgerecht entsorgt werden. Dafür gibt es Container zu mieten: Der Mischmüll Container schluckt bereitwillig alles, was auf der Baustelle nicht gebraucht wird. Doch was genau darf ich als Mischmüll entsorgen? Wie hoch sind die Baumischabfall Kosten, mit denen ich kalkulieren muss, und wie kann ich den Mischcontainer bestellen? Unsere Kategorie Baumischcontainer bietet Ihnen verschiedene Container im Bereich Baustellenabfall. Hier finden Sie den passenden Müllcontainer für Ihr Bauprojekt.

Container bestellen

Wichtig zu wissen:

Gemäß der Gewerbeabfallverordnung müssen Baustellen, die mehr als 10 m³ Abfälle produzieren, die Entsorgung dieses Abfalls dokumentieren. Außerdem muss begründet werden, warum dieser Abfall nicht getrennt entsorgt wird. Für Gewerbeabfall gilt dies ganz besonders. Aus organisatorischen Gründen werden hier oft Baumischabfälle entsorgt, die sich theoretisch aber trennen liessen. Ist das möglich, sollten Sie die Trennung auch tatsächlich vornehmen. Das spart nicht nur bezüglich der Verordnung Aufwand. Sie sparen vor allem Geld, wenn Sie einen Teil der Abfälle als Bauschutt sortiert entsorgen, die entsprechenden Container sind nämlich günstiger.